Offizielle Zahlen vom Gesundheitsministerium:  Nur 3,4% der Intensivpatienten in 2020 hatten Corona

Der Anteil von Patienten mit der Diagnose COVID-19 in den Krankenhäusern in Deutschland war weitaus geringer als gemeinhin angenommen, wie ein Gutachten des Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung an den Tag brachte. In Auftrag gegeben hat es das Bundesgesundheitsministerium. Alle Patienten mit der Diagnose COVID-19 brachten es demnach 2020 auf 1,93 Millionen Verweildauertage in den deutschen Kliniken. Setzt man sie in Verhältnis zur Zahl der Verweildauertage aller Patienten, 101,02 Millionen, kommt man auf 1,9 Prozent. Also knapp zwei Prozent. Der Mediziner Gunter Frank, der die Angaben, die monatelang kaum bis gar nicht bemerkt wurden, jetzt entdeckte und auf sie aufmerksam machte, nennt diese zwei Prozent eine „Skandalzahl“: „Und die sollen die Krankenhäuser an den Rand der Belastung gebracht haben? Jedes Jahr werden Patienten mit infektiösen Atemwegserkrankungen in dieser Größenordnung stationär behandelt.“ Selbst als der Anteil der Corona-Patienten am größten war, in der zweiten Dezemberhälfte, lag er nur bei knapp 5 Prozent aller Betten.   (im Gutachten Seite 10).

Was für einen Aufschrei in den Medien sorgen müsste – wird vom Mainstream weiter totgeschwiegen. In Zeiten grösster Grundrechts- und Freiheitseinschränkungen.   Es geht nicht um Corona und Gesundheit, es geht um andere Dinge.

Corona / Covid-19  
Eine politisch gesteuerte Pandemie. Von der Freiheit in eine Diktatur.

Es handelt sich um eine milde Krankheit !!

Dringender Weckruf

Keine Übersterblichkeit

Die Intensivbettenlüge

Zahlen des RKI sind nichts wert

Panikmache wurde in Auftrag gegeben

Drosten widerlegt !

Corona über- oder unterschätzt ?

Panikmache über Mutationen und Co.

Suspendierung der Grundrechte

Fakten

John Ioannidis

der weltweit anerkannteste Experte lehnt Hysterie ab

John Ioannidis gilt in der medizinischen Fachwelt als “die Kapazität” im Thema Virologie. Unzählige seiner Studien dienen Forschern und Wissenschaftlern als Grundlage und “Gesetz”.

Im März 2020 kritisierte Ioannidis in einem Editorial  den Mangel an empirischen Belegen bei der politischen Entscheidungsfindung in der globalen Reaktion auf die COVID-19-Pandemie und nannte sie ein „Evidenz-Fiasko, wie es in einem Jahrhundert nur einmal vorkommt“. In einem Interview bezeichnete Ioannidis die Szenarien von 40 Millionen Todesfällen weltweit und über zwei Millionen Todesfällen in den Vereinigten Staaten im Falle eines Nichtstuns für „augenscheinlich Science-Fiction“. Die Schäden der Massenquarantäne könnten laut Ioannidis „viel schlimmer sein als alles, was das Corona-Virus anrichten kann“. So sei es zum Beispiel allgemein bekannt, dass die Selbstmordrate mit jedem einprozentigen Anstieg der Arbeitslosigkeit um 1 % steigt. Kindesmissbrauch und häusliche Gewalt nähmen zu. Es gebe bereits Hinweise darauf, dass diese Probleme eskalierten.

Die deutsche Regierung ruft bis heute in Endlosschleife eine “epidemische Lage von nationaler Tragweite” aus und sorgt für dauerhafte Beschneidung der Grundrechte aller Menschen.

Die deutsche Regierung lässt bis heute einzig und allein von C.Drosten beraten und lehnt alle anderen Wissenschaftler und Erkenntnisse ab.

Das RKI ruft bis heute eine Notlage für Deutschland und andere Länder aus. Das RKI ist nicht unabhängig, sondern dem Gesundheitsministerium (J.Spahn) unterstellt und somit weisungsbefugt.

Es führt also die Anweisungen der Bundesregierung durch !

Die deutsche Regierung lehnt diese Fakten ab und beharrt weiter auf der Notstandssituation nationaler Tragweite um die Impfungen durchzusetzen.

Trotz der geringen Sterblichkeit handelt die Regierung mit Freiheitsentzug (Quarantäne) und Maskenzwang für vollkommen gesunde Menschen. Firmen und Existenzen werden vernichtet, die Selbstmordrate steigt.

Entgegen den Fakten beruhen die Massnahmen der Regierung auf Rechenmodellen und Annahmen, dass viele Menschen sterben könnten.

Ungehört – Unerwünscht – Diffamiert

yeadon

EX Vizepräsident des Pharmaherstellers Pfizer, Dr. Michael Yeadon, äußert sich zur Corona-Politik und deren IMPFUNG.

2 Tage nach Veröffentlichung liess man das Video von YouTube löschen, hier reloaded

wodarg

Dr. Wolfgang Wodarg, deckte 2009 die Irrtümer bei der Schweinegerippe auf und verhinderte Massenimpfungen.
Er gehört dem Vorstand von Transparency International Deutschland e.V. an, wo er die AG Gesundheitswesen leitet und Initiator und Mitglied der AG Transparenz in der Wissenschaft ist.

bakhdi

Univ.-Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi
ist Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie. leitete das Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz 22 Jahre lang. Er bildete > 12.000 Ärzte aus.

Für die Bundesregierung gilt er als ahnungslos.

haditsch

DDr. Martin Haditsch ist Mikrobiologe, Virologe und Infektionsepidemiologe.

 

“Das Gesundheitssystem war noch nie auch nur annähernd in einer besorgniserregenden Situation”.

hockertz-1

Prof. Stefan Hockertz warnt vor millionenfach vorsätzlicher Körperverletzung durch nicht zugelassene Impfstoffe.

eine öffentliche Debatte ist nicht gewollt. Alle diese Wissenschaftler werden nicht gehört.

Die deutsche Regierung lehnt jeden Diskurs, jedes Angebot einer differenzierten Betrachtungsweise ab.

Alle Fachleute und hochrangingen Wissenschaftler, die eine andere Meinung als die von C.Drosten vertreten werden diffamiert, in keine TV-Sendung engeladen und bekommen kein Gehör.

Schlimmer noch, man masst sich an diese Personen als ahnungslos und dumm zu beschimpfen. Man löscht ihre Beiträge auf YouTube und anderen Medien. Die Wahrheit wird zensiert.

drosten
C. Drosten

Für die deutsche Regierung ist dies die einzig gültige Stimme. Alle anderen Virologen gelten als ahnungslos, ihre Meinung wird nicht einbezogen.
2020 wurde C. Drosten mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt.

Alle Massnahmen der Regierung beruhen auf einem nicht zugelassenen Test, der vollkommen ungeeignet ist eine Diagnose über eine Infektion zu stellen.

Seit nahezu 2 Jahren werden den Menschen immer noch mehr Infizierte verkauft, die in Wahrheit aber vollkommen gesund sind. Aufgrund falscher Testergebnisse werden Menschen in Quarantäne eingesperrt.

Alle täglich veröffentlichten Zahlen über angeblich “Infizierte” sind lediglich positive (falsche) Testergebnisse. Auf eine ärztliche Untersuchung der angeblich Infizierten Personen wird verzichtet.

Die Verantwortlichen

merkel-10

Angela Merkel. Erklärt die Pademie solange für vorhanden, bis ALLE Menschen auf der Welt geimpft sind.

 

spahn-3

Jens Spahn. Pharma-Lobbyist und dank des neuen Paragraphen 28 im Infektionsschutzgesetz bei jeglicher Feststellung einer Pandemie in der Lage Schutzimpfungen anzuordnen.

bayern

Markus Söder. Führt in Bayern stets die strengsten Massnahmen ein. Spricht sich für härtestes Vorgehen gegen Demonstranten und jegliche Lockerungen aus. Erzählt Kindern, wenn Du keine Maske trägst, sterben deine Eltern.

Söder verhängt Ausgangssperren für die Menschen und befürwortet eine allgemeine Impflicht, trotz hochriskanter Impfstoffe.

lauterbach-3

Karl Lauterbach. Dauer-Stammgast in allen TV-Sendungen und bekannt die allgegenwärtige Panik hoch zu halten. Stringent gegen jede Lockerung, fordert die Unverletzlichkeit der Wohnungen abzuschaffen und einen Lockdown ohne zeitliche Begrenzung zu verhängen.
Ist kein Arzt und unter Virologen nicht anerkannt.

wieler-2

Lothar Wieler (Tierarzt). Die Massnahmen dürfen niemals hinterfragt werden!

Zitat:

“Es wird Ende 2020 einen Impfstoff geben. Wir wissen nicht wie er wirkt, wir wissen nicht was er bewirkt, wir wissen nicht wie lange er wirkt!”

drosten

Christian Drosten. Rief 2009 zur Impfung gegen Schweinegrippe auf – eine grobe Fehleinschätzung.
Verdient am PCR-Test Millionen.

kretschmann-2

Winfried Kretschmann. Fordert für Menschen, die sich gegen die Impfung mit Hochrisikoimpfstoffen entscheiden Ausschluss vom gesellschaftlichen Leben.

Gewalt gegen das eigene Volk und freie Meinungsäusserung

Die Medien

wasserwerfer-1
Wasserwerfer

Friedlicher Protest der Menschen, die sich gegen Freiheitsberaubung, Einschränkung der Grundrechte und einer Impfpflicht aussprechen wird mit Gewalt entgegenet.

tränengas-1
Tränengas

Die Gesellschaft spaltet sich in Menschen mit Angst vor einem tödlichen Virus und solchen mit Angst vor einer Corona-Diktatur.

Polizeigewalt
Schlagstöcke

Jede andere Demonstration (Christopher Street-Day, Black-Lives-Matter, u.a.) findet ohne Polizeihärte statt. Proteste gegen die Regierung werden niedergeschlagen.

youtube-2

Zensur. Seit Beginn der “Pandemie” findet eine Zensur statt. Es herrscht keine freie Presse mehr, unbequeme und regierungskritische Stimmen und Beiträge werden gelöscht.

lanz

TV-Sendungen. Es kommen keine regierungskritischen Stimmen und Menschen zu Wort. Es findet kein freier Diskurs statt, sondern ein Einheitsbrei an regierungsfolgsamen Meinungen über die angebliche Pandemie.

leben zurück

Bürger. Menschen mit kritischer Haltung gegenüber den notwendigen Massnahmen wird mit Ausgrenzung begegnet. Sie werden radikalen Gruppen zugeordnet, man verhängt gegen eine freie Meinungsäusserung Bussgelder und Strafverfahren.
Sie werden als Verschwörungstheorektiker, Radikale und Covidioten bezeichnet.

Fake-News

Fake-News. Beiträge werden verfälscht, falsche Bilder gezeigt um die Angst ständig weiter zu schüren.

Die Folgen

Das Ziel

Kindesmisshandlungen

Kinder. Dauer-Maskentragen trotz negativer Tests in der Schule, Lockdowns, Homeschooling, Ausgrenzen und Abstandhalten von Freunden, Kontaktbeschränkungen, psychische Nötigung und Folgeschäden unbekannten Ausmasses.

Vereinsamung

ältere Menschen. Besuchsverbote der Angehörigen, leben isoliert und verlieren die Lebensfreude. Viele wählen hoffnungslos den Freitod.

insolvenz-2

Selbständige. Durch Lockdowns, Kontaktbeschränkungen, etc. trifft es kleine und mittlere Unternehmer, Künstler und Selbständige.
Die Regierung verspricht Rettungsprogramme – die Gelder fliessen aber nicht. Immer mehr Geschäfte müssen schliessen. Januar 2021: 500.000 haben ihren Job verloren.

neue n

neue Normalität. gesellschaftliche Spaltung (Befürworter/Gegner), massive Beschneidung der Grundrechte (Freiheitsentzug, freie Meinungsäusserung, Versammlungsfreiheit, Reisefreiheit, Unverletzlichkeit der Wohnung und der Person, uvm).

Eine normale Entwicklung eines Impfstoffes dauert 5-10 Jahre. Durch Weglassen wichtiger Meilensteine und zeitlicher Beobachtungen wurde ein Impfstoff in 6 Monaten hergestellt. Die Nebenwirkungen sind vollkommen unbekannt, es wird mit vielen Impftoten gerechnet.

Trotz einer Sterblichkeit weltweit von <0.2% sollen 99,8% gesunder und nicht betroffener Menschen Impfstoffe verabreicht werden, die in die menschlichen Zellen eindringen. Diese rNA-Impfstoffe wurden niemals zuvor an Menschen versucht.

Die Regierung hat ungeachtet gesundheitlicher Erkenntnisse und Fakten festgelegt, dass die Pandemie so lange dauert, bis ein Impfstoff vorhanden ist.

 

Diese “Pandemie” ist somit politisch gesteuert, nicht gesundheitlich.

Für Menschen, die sich nicht freiwillig impfen lassen wollen ist mit Ausgrenzung und Repressalien zu rechnen.

Seit 2021 stehen Impfstoffe bereit, die Pandemie und deren Massnahmen werden laut Aussage der Regierung noch lange weiterlaufen.

Corona-Sachstandanalyse

Nach all dem wird deutlich: Wir befinden uns nicht in einer epidemischen Lage nationaler Tragweite, die zum Schutze vor der Viruserkrankung massive Einschränkungen des Wirtschafts- und Soziallebens rechtfertigen könnte. Demgemäss fordern immer mehr Wissenschaftler, Ärzte, Unternehmer, Rechtsanwälte die Aufhebung der Maßnahmen.


Der Impfstoff stellt eine erhebliche Gesundheitsgefahr dar. Die Abwendung der möglicherweise durch eine Impffolgen-“Epidemie” drohenden Gefahren für die Bevölkerung ist das Gebot der Stunde.

keine asymptomatische Übertragung

Eine neue Studie aus Wuhan zeigt, dass die asymptomatische Übertragung bei SARS-CoV-2 keine Rolle spielt.

Im Zeitraum 23. Januar und dem 8. April 2020 wurde in Wuhan ein strenges Lockdown-Regime durchgeführt. Nach Ende des Lockdowns wurde zwischen dem 14. Mai und dem 1. Juni 2020 ein stadtweites SARS-CoV-2-Nukleinsäure-Screening-Programm durchgeführt. Alle Stadtbewohner im Alter von sechs Jahren oder älter waren zur Teilnahme eingeladen und 9.899.828 (92,9%) nahmen daran teil. Das Ergebnis: Es wurden keine neuen symptomatischen Fälle und lediglich 300 asymptomatische Fälle identifiziert. Die 1.174 engen Kontakte der asymptomatischen Fällen wurden alle negativ getestet.

Zusammenfassend kommen die Forscher zu dem Ergebnis, dass die Entdeckungsrate asymptomatischer positiver Fälle im Wuhan nach der Abriegelung sehr niedrig war (0,303/10.000), und es keine Hinweise darauf gibt, dass die identifizierten asymptomatischen positiven Fälle überhaupt infektiös waren.

Menschen mit Mut sich gegen den Mainstream zu stemmen

Til Schweiger

Oscar Lafontaine

WER  IN  DER  DEMOKRATIE  SCHLÄFT  WACHT  IN  DER  DIKTATUR  AUF

“Der grösste Schaden entsteht durch die schweigende Mehrheit, die sich nur fügt und alles mitmacht” (Sophie Scholl)

Pandemie Fake